Pflegeprämie für alle Pflegefachkräfte

Auf der Initiative der AfD-Kreisverbandes Diepholz beruhend, hat unsere AfD-Landtagsfraktion einen Antrag zur erweiterten Pflegeprämie in den Landtag eingebracht.
Wir danken dem Landtagsabgeordneter Stephan Bothe für die gute Zusammenarbeit.

+++++ Pflegeprämie für alle Pflegefachkräfte: AfD-Fraktion beantragt Ausweitung des Corona-Bonus +++++

In der Corona-Pandemie waren nicht nur die Beschäftigten in den Altenheimen enorm gefordert und haben Herausragendes geleistet. Gleiches gilt für die Fachkräfte in vielen anderen Bereichen von Medizin und Pflege. Die AfD-Fraktion beantragt daher, den von der Bundesregierung in die Wege geleiteten Corona-Bonus auf diese Gruppen auszuweiten. Berücksichtigt werden sollen die Pflegefachkräfte in Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken, stationären Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen, sowie ambulanten Pflegediensten – ebenso wie Rettungssanitäter, Rettungsassistenten, Notfallsanitäter und nicht-ärztliche Einsatzkräfte im Rettungsdienst.
Die Höhe des Bonus: Für die Pflegefachkräfte in den Altenheimen, die vom Bund mit 1000 Euro bedacht werden, nimmt das Land die vorgegebene Möglichkeit war, diese Summe auf 1500 Euro aufzustocken (300 Euro bei einer Arbeitszeit von bis zu 25 Stunden die Woche). Den anderen Personengruppen zahlt Niedersachsen eine Prämie von 500 Euro (300 Euro bei einer Arbeitszeit von bis zu 25 Stunden die Woche).

Dazu der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag Stephan Bothe MdL: „Die Beschäftigten in all diesen Bereichen haben mit außerordentlichem Engagement in der Krise unser Gemeinwesen geschützt und Leben gerettet. Ein Bonus, der – wie von der Bundesregierung vorgesehen – nur einem Teil von ihnen zu Gute kommt, ist ungerecht. Alle haben Wertschätzung verdient. Nun ist die Landesregierung gefragt, dies im Namen der Bürger auch deutlich zu machen. Ein gerechterer Corona-Pflegebonus wird die Empfänger nicht nur motivieren, auch weiterhin großartige Arbeit zu leisten. Er setzt ebenso ein positives Zeichen, welchen Stellenwert Medizin- und Pflegeberufe zukünftig in Politik und Gesellschaft haben werden. Für unser Gemeinwohl sind sie absolut systemrelevant.“