Herzlich Willkommen

Auf dieser Seite wollen wir Sie informieren und einen Einblick in unsere ehrenamtliche Arbeit geben. Gleichzeitig möchten wir Sie begeistern, bei einer neuen Politik „Mut zur Wahrheit“ mitzuwirken. Weil wir wollen, daß Politik vom Volk ausgeht und für unsere Mitbürger gemacht wird: Offen, transparent, wertorientiert und patriotisch. 

Nutzen Sie Ihre Chance und gestalten Sie die Politik in unserer Region mit. Wir vom AfD-Kreisverband Diepholz freuen uns darauf, Sie kennenzulernen und mit Ihnen zu diskutieren.

Ihre Alternative für Deutschland

 Kreisverband Diepholz

 


 

 


 

Wahl eines AfD-Kandidaten zur Landratswahl

Mit der Wahl unseres Fraktionsvorsitzenden Harald Wiese zum alternativen Kandidaten für die Landratswahl setzen wir im Landkreis Diepholz ein klares Signal zum „Konsensangebot“ der Altparteien.

Es gibt jetzt eine wirkliche Alternative für den Landkreis Diepholz zur kommenden Wahl eines neuen Landrates im Jahre 2019!

 


 

Parallelgesellschaftliche Clan-Strukturen

Die AfD-Fraktion im Kreistag Diepholz hat eine Anfrage an die Kreisverwaltung gestellt zur Verhinderung und zur unterstützenden Eindämmung von parallelgesellschaftlichen Clan-Strukturen.

In jüngster Vergangenheit war es in mehreren Innenstädten des Landkreises zu außergewöhnlichen Gruppenschlägereien gekommen, die jeweils Großaufgebote der Polizei erforderlich machten. In der Innenstadt von Diepholz machten nach Polizeiangaben Mitglieder einer einschlägig bekannten Großfamilie mit Migrationshintergrund vor der gezielten Zerstörung des Eigentums von Polizeibeamten nicht halt. Drohungen und Nötigungen selbst gegenüber deren Familienangehörigen führten schließlich zu einem Großeinsatz mit Festnahmen, für den eine Straße abgeriegelt werden musste.

„Wir haben es mit sich ausbreitenden Clan-Strukturen zu tun, die unseren Rechtsstaat ablehnen und sich ihm weitgehend entziehen. Angehörige von Polizei und Justiz werden zunehmend eingeschüchtert, rechtfreie Räume eingefordert. Letztlich wird unser ganzes Rechtssystem bedroht“, so der Sprecher der Fraktion, Harald Wiese. Die AfD-Fraktion halte ein behördenübergreifendes Handeln für erforderlich. Der absehbaren Entwicklung müsse man sich auf allen Ebenen und gemeinschaftlich entgegenstellen.

-> Anfrage der AfD-Fraktion zu Clan-Strukturen (pdf)

Im Brennpunkt: Clan-Kriminalität

 


 

Bericht der AfD-Fraktion zur vergangenen Kreistagssitzung

 

 

Bericht der Fraktion 18062018

In einem Vortrag vor Mitgliedern und Interessenten berichtete der AfD-Fraktionsvorsitzende Harald Wiese von der jüngsten Kreistagssitzung vom 18.06. Zur Rekommunalisierung der Krankenhäuser im Landkreis Diepholz hob die AfD hochwertige Leistungen und zufriedene Mitarbeiter als Ziel hervor. Anläßlich der künftige Verleihung eines Zivilcouragepreises betonte die AfD, dass der Staat Kontrollverluste abzustellen habe und nicht mutige Bürger. Die AfD unterstützt den Erhalt der Förderschule Lernen und begründete die Ablehnung der Radikal-Inklusion. Den vollständigen Bericht können Sie sich hier im PDF-Format herunterladen.

Inklusion Bildungsbereich

Der Redebeitrag zum Erhalt der Förderschule Lernen kann hier im Original ebenfalls abgerufen werden:

 

 


 

Bürgerabend in Sulingen

Ein kurzer Videozusammenschnitt der Vorträge von unserem gelungenen Bürgerabend in der Alten Bürgermeisterei am 28. Mai.

 

Jens Kestner MdB – 28.05.2018 Sulingen

Anschließende Interviews mit dem Mitglied des Bundesverteidigungsausschusses Jens Kestner zur Entwicklung unserer Bundeswehr

 

Dr. Nicolaus Fest – 28.05.2018 Sulingen

und mit dem früheren BamS-Vizechefredakteur Dr. Nicolaus Fest zum fragwürdigen Zustand des Journalismus.

 


 

Asyl-Skandal im Bremer BAMF

Anlässlich der Aufdeckung einer Vielzahl über Jahre getroffener Fehlentscheidungen im benachbarten Bremen beim dortigen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stellt die AfD-Fraktion Fragen an die Kreisverwaltung nach dem Ausmaß in und den Konsequenzen für unseren Landkreis.

Der Fraktionsvorsitzende der AfD im Kreistag, Harald Wiese, erklärte dazu:

In der Bremer Politik scheint es eine eine Kultur des Nicht-Hinsehen-Wollens zu geben. Nach dem Skandal um Patrick Öztürk, der früher der SPD-Fraktion in der Bürgerschaft angehörte und mit seinem Vater ein System organisiert hatte, mit dem über Jahre mehr als 1000 EU-Zuwanderer über Jahre Sozialleistungen erschleichen konnten, soll nun auch noch die frühere Leiterin der BAMF-Außenstelle in Bremen mindestens 1.200 Menschen Asyl gewährt haben, obwohl die Voraussetzungen dafür nicht gegeben waren. Mit unserer Anfrage wollen wir uns informieren, ob auch unser Landkreis betroffen ist. Zugleich machen wir damit deutlich: Ein Nicht-Hinsehen-Wollen ist nicht nur in Bremen sondern überall inakzeptabel!

-> Anfrage der AfD-Fraktion zum Asyl-Skandal (pdf)

 


 

 


 

Der AfD-Kreisverband Diepholz:
Stuhr – Weyhe – Syke – Bruchhausen-Vilsen – Diepholz – Bassum – Sulingen – Twistringen – Barnstorf – Lemförde – Kirchdorf – Wagenfeld – Schwaförden – Rehden – Siedenburg