Jamaika: Rasendes politisches Handeln ohne Bürger und Parlament

Roland Tichy bringt die jetzige politische Situation auf den Punkt:

„Das neue Narrativ lautet, die Normen der Einwanderer, deren Familien man ja jetzt nachholen will, nur nicht in Frage zu stellen. Die Ureinwohner und Steuerzahler sollen sich anpassen. Es ist der autoritäre Nanny-Staat, wie ihn die schwarzen, grünen wie roten Sozialdemokraten so lieben und immer weiter ausbauen.

Freiheit zählt nicht beim rasenden Tun der Koalitionäre. Sie gestalten das Land um wie einen Sandkasten, denn nur sie wissen, was dem Bürger frommt.“

Für den Artikel lohnt es sich mal ne Mark auszugeben, um ihn ganz zu lesen. (Eingestellt von Gerd Breternitz)

https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/jamaika-rasendes-politisches-handeln-ohne-buerger-und-parlament/